Nachhaltige Gebäude sind der Schlüssel für eine wesentliche Reduzierung des Energieverbrauchs. Mit wartungsfreien und batterielosen Funk-Tastern und Funk-Sensoren wird die Verkabelung deutlich vereinfacht. Durch die Funktechnologie kann die Deckeninstallation von der Wandinstallation entkoppelt werden. Somit ist der Flexibilität in der Raumeinteilung keine Grenze gesetzt.

Videos: EnOcean-Technologie für intelligente und grüne Gebäude

Hier finden Sie Videos zur EnOcean-Technologie für intelligente und grüne Gebäude - in vier Kapiteln.
Falls Sie alle vier Kapitel in einem Video ansehen möchten, bitte:

Teil 1: Wieso kabellos & batterielos?

Download des Videos Teil 1

Teil 2: Die EnOcean-Technologie

Download des Videos Teil 2

Teil 3: Die Installation

Download des Videos Teil 3

Teil 4: Grundlagen der Funkplanung

Download des Videos Teil 4

Herausforderung

  • Oft ist bei Baubeginn die endgültige Nutzung der Immobilie noch nicht bis ins letzte Detail geklärt, daher ist Flexibilität wichtig
  • Gebäudeverkabelung verlangt eine äußerst vorausschauende Konzeption
  • Nachträgliche Änderungen in der Raumaufteilung erfordern weitere Planungs- und Installationsarbeiten
  • Design-Aspekte, z.B. viele Glaswände
  • Optimale Positionierung der Sensoren
  • Integration in bestehende Gebäudeautomatisierungssysteme
  • Kombination unterschiedlicher Systemkomponenten

Vorteile auf einen Blick

  • Flexibilität: keine Verkabelung, einfache Montage und Demontage, z.B. der Schalter auf Glas, Stein, Holz und Möbel
  • Einfache Planung komplexer und flexibler Systeme: optimale Sensorposition möglich auch bei variablen Nutzungsbedingungen
  • Geringere Kosten für Installation, Wartung, Sanierung und Energieverbrauch
  • Umfassende Energieeinsparung: durch Einzelraum-Temperaturreglung, Funk-Fensterkontakt oder bedarfsgerechte Lichtsteuerung
  • Ökologische Verträglichkeit: Reduktion von Kabelmaterialien (Kupfer, Ummantelung, etc.) Gefahrenreduzierung durch geringere Brandlast
  • Nachrüstung von Funk-Sensoren in denkmalgeschützte Gebäude

 

  • Interoperabilität: Produkte verschiedenster Hersteller und Anwendungsbereiche sind frei kombinierbar
  • Kompatibilität mit anderen Gebäudeautomatisierungs-Systemen  
  • Skalierbarkeit des Gebäudesystems sorgt für eine nachhaltige Gebäudestruktur
  • Zeiteinsparung: schnell integriert, montiert und konfiguriert
  • Wartungsfrei Funksensoren: keine Batterie notwendig und damit auch kein Tauschen und Entsorgen der Batterien
  • Reduktion von Brandlast und Induktionsfeldern
  • Weniger Lärm und Schmutz

Ausgewählte Referenzen

Torre Espacio Madrid (Spanien) - 2007

Flexible Raumstruktur
Mehr Infos

Bürogebäude Premino II München - 2007

Büroneubau
Mehr Infos

Semperoper Dresden - 2005

Denkmalschutz
Mehr Infos

aviva München - 2003

Büroneubau unter Feng-Shui Gesichtspunkten
Mehr Infos

UNIQA Tower Wien - 2004

Glastrennwände
Mehr Infos

Seite ausdrucken Nach oben Teilen/Sichern

Secondary Navigation

Meta Navigation